Nicht mehr rauchen - das Rauchen vergessen

rauchfrei - nikotinfrei!

nichtraucher hypnose düsseldorf

Nichtraucher werden - Nichtraucher bleiben!


Das Muster des Rauchens ist tief im Raucher verankert, denn im Laufe der Zeit hat sich der Raucher eigene Formeln aufgestellt und das Unterbewusstsein glaubt diese. Solche Formeln können ungefähr so lauten: "Ich brauche die Zigarette, denn sie entstresst mich" oder "Nach dem Kaffee ist unbedingt eine Zigarette nötig" oder "Wenn ich eine geraucht habe, kann ich mich besser konzentrieren". All diese Formeln sind überschreibbar, genau wie eine überschreibbare Audio-CD. Und genau das tun wir in der Anti-Raucher-Hypnose, indem ich an dein untereres Bewusstsein andocke und neue Informationen einfiltere.

Die Suggestionstexte werden mit dir gemeinsam abgestimmt, denn jeder hat einen individuellen Schwerpunkt, warum er eigentlich raucht. Um das ganze abzurunden, setze ich auch auch emotionale Suggestionspfeiler um den anschliessenden pyschischen Entzug zu reduzieren. Zudem bekommst du Input, wie du die Lücke füllen kannst, die durch die fehlende Zigarette entsteht und wie du dich entstresst, wenn du Stress hast.

Dieses Rundum-Antiraucher-Programm geht also über den Punkt der Hypnose hinaus und bietet dir eine enge Betreuung auch nach dem Hypnose Termin. Und genau das ist auch wichtig, dass der Raucher langfristig zum Nichtraucher mutiert. Weiterhin ist eine engmaschige Wiederholung der Hypnose nötig - ganz besonders in den ersten sieben Tagen, in denen der körperliche Entzug in vollem Gange ist.


 


Programm:

Rauchentwöhnung  - abschliessende Beratung   
Dauer: 120 Minuten / Honorar: 280,00 Euro

täglich buchbar

 

 

 

 

Nicht rauchen manifestieren

pyschischen Entzug unterstützen

Beratung für künftige Verhaltensweisen, um den Entzug stressfrei zu überstehen



Die Hypnose als rauchfreies Mittel der Wahl?

Wenn es darum geht, mit dem Rauchen aufzuhören ist nicht nur eine moderne Variante. Es wird sogar immer beliebter sich des Rauchens zu entledigen ohne Tabletten, Nikotinpflaster und anderen herkömmlichen unterstützenden Mitteln. Doch was muss der Klient beachten, wenn er auf diese Weise rauchfrei werden will? Zunächst einmal wird der Klient, wie bei jeder anderen Hypnose auch, in eine tiefe Trance versetzt. Schliesslich wollen wir mit dem Unterbewusstsein sprechen. Und so gehen wir auch in Erinnerungen, in die Zeiten, in denen du noch nicht geraucht hast – und damit wunderbar gelebt hast. Du hast es damals nicht gebraucht und das zeigt dir auch, dass du heute die Zigarette nicht brauchst. Schliesslich sind wir nicht als Raucher auf die Welt gekommen. Also stellen wir erst mal die Fakten klar: du brauchst die Zigarette nicht. Das ist eine Illusion, die dir vorgegaukelt wird und auf die du immer wieder reinfällst.

Aber dein Unterbewusstsein kann sich an die rauchfreie Zeit erinnern. Und das ist gut, denn dorthin wollen wir den Klienten wieder führen sinnbildlich. Wie auch bei der Gewichtsreduktion ist Rauchfrei durch Hypnose keine Hexerei. Es ist gut, wenn der Klient einen Plan hat. Vielleicht mag er Ersatzhandlungen in der Hand haben oder in der Zeit in den Urlaub fahren, was so ein Vorhaben unterstützen kann. Raus aus der gewohnten (verrauchten) Umgebung und rein eine neue Atmosphäre.

Also einen automatischen Schalter gibt es für die Anti-Raucher-Hypnose nicht, aber sie kann dich mental unterstützen, damit du die kritische Phase durchhältst. Wer sich damit intensiv beschäftigen will, sollte wissen, dass es durchaus sinnvoll ist, mehrere Sitzungen, zeitnah aneinander gereiht zu buchen. Denn die Rückfallgefahr ist in den ersten acht Tagen nach wie vor gegeben. So kann die Suggestion immer wieder aufgefrischt werden und bleibt aktuell.

Gerne setze ich bei der Rauchentwöhnung auch die Technik des ASMR ein (die geniale Flüstertechnik), mit dem viele Menschen besonders gut Suggestionen aufnehmen und verarbeiten können.