Kontakt zu Verstorbenen

mit verstorbenen Seelen kommunizieren

verstorbene kommunikation hypnose düsseldorf

Diese Hypnose Seelentalk klingt zunächst wohl ungewöhnlich. Um das Prozedere zu verstehen, ist zunächst die Annahme einer These notwendig: wenn ein Mensch stirbt, vergeht sein Körper. Die Seelenenergie aber exisitiert irgendwo im Universum weiter. In dieser Hypnose geht es um ein Gespräch zwischen deiner Seele und der des lieben Verstorbenen. Da die Seele energetisch ist und kein fester Körper kann sie sich überall aufhalten und auf Reisen gehen. Und genau das machen wir in dieser Seelentalk Hypnose.

Wozu sollte diese Jenseits Hypnose gut sein, fragen sich manche. Es kommt häufig vor, dass liebe Angehörige aus dem Leben gerissen werden und man keine Zeit hatte sich zu verabschieden. Dieser fehlende Punkt beim Tod eines Angehörigen macht den Menschen zu schaffen und manchmal ist das auch von Schuldgefühlen geprägt. Wäre ich doch früher ins Krankenhaus gefahren, dann hätte ich ihn/sie noch lebend angetroffen... Der Gedanke nicht rechtzeitig am Krankenbett gewesen sein und all die Dinge noch zu sagen, die du für wichtig erachtest, kann nachhaltig belastend wirken.

Manchmal können Menschen jahrelang nicht mit diesem Fakt abschliessen. Doch nicht nur der fehlende Abschied kann schwer wiegen - manchmal gibt es noch etwas zu sagen. Einige Menschen möchten gerne etwas klären, was ihnen zu Lebzeiten des Verstorbenen nicht gelungen ist. Vielleicht möchte man eine Sache verzeihen oder sich entschuldigen. Oder man möchte seine Liebe bekunden.

Wie auch immer der Fall gelagert ist: sich nicht verabschieden zu können, kann die Trauerphase enorm verlängern. Der Betroffene kann nie richtig mit der Thematik abschliessen und leidet darunter. Andere wiederum möchten sich einfach nur vergewissern, dass der liebe Angehörige jetzt an einem besseren Ort ist. Es gibt viele Gründe, warum der Wunsch entsteht, Kontakt zu der Seelenenergie aufzunehmen.

Ein Glaube oder eine Religion ist für diese Jenseits Hypnose nicht nötig. Im weitesten Sinne gleicht das Prinzip einer Rückführung mit dem Unterschied, dass wir nicht vergangene Leben reisen, sondern in andere Dimensionen. Das ist eine Ebene, in der wir die seelische Energie des Verstorbenen wahrnehmen können und auch kommunikativ aktiv werden können. Einfühlsam und emphatisch geleite ich dich in diese Sphäre. Hier haben wir die Möglichkeit im Dialog mit der verstorbenen Seele zu gehen. Damit das, was du wahrnimmst, nicht von deinem Ego geprägt wird und dir verfärbte Informationen liefert, gehe ich mit auf deine Reise und unterstütze dich. Bei dieser hypnotischen Reise agiere ich auch als Mittler zwischen den Dimensionen und helfe dir bei der Fragestellung und Deutung.

Die besten Voraussetzungen für eine Hypnose Seelentalk: Starke Resultate haben sich erwiesen, wenn

  1. die verstorbene Person erst kürzlich verstorben (bis zu 1-2 Jahren, je früher um so besser) ist
  2. eine starke emotionale positive Verbindung zu der verstorbenen Person bestanden hat
  3. es keine grossen Differenzen, (ungeklärter Streit etc) vor dem Todbestand gab
  4. es sich nicht um Suzid bei dem Verstorbenen handelt
  5. der Verstorbene kontaktfreudig und gesprächsstark zu Lebzeiten war
  6.  


 


Programm:

Seelentalk - abschliessende Beratung   
Dauer: 120 Minuten / Honorar: 230,00 Euro

täglich buchbar

 

 

 

 

 

Kontaktaufnahme zu verstorbenen Seelen

Dialog mit der Seele - Unterstützung im medialen Gespräch

Beratung mit dem Umgang des Erlebnisses

 


Klappt das wirklich, dass man mit Verstorbenen reden kann?


Um die Frage korrekt beantworten zu können, müssten spirituelle Methoden nachweisbar sein, was sie natürlich wissenschaftlich betrachtet nicht sind. Deshalb kann man hier weder "ja" noch "nein" rufen. Aber ich kann dir sagen, welche Erfahrungen in meiner Praxis gemacht wurden. Viele Klienten fühlen sich nach einer solchen Sitzung regelrecht beseelt und glücklich. Auf emotionaler Ebene findet viel statt, was sich mit rationalem Gedankengut nicht erklären lässt. Und ebenso viele Klienten waren und sind davon überzeugt, dass dieser Kontakt stattgefunden hat. Anmerkung am Rande: in dieser Hypnose, hypnotisiere ich die Klienten nicht in diese Richtung, dass sie selbst am Ende das Wahrgenommene glauben und als echt deklarieren! Die Hypnose selbst hat einen völligen differenten Charakter, wo es ausschliesslich darum geht, den Kommunikationskanal zur verstorbenen Seele herzustellen. Der Klient selbst wird mit der Art seines Denkens, Glaubens oder der Wahrnehmung überhaupt gar nicht in die Hypnose einbezogen.

Wie fühlt sich das an in der Hypnose, wenn ich mit einem Verstorbenen rede?
Du kannst das vergleichen mit eine Form von realistisch geprägten Traum. Es gibt eine Szene, beispielsweise eine Wiese oder ein Park, indem das Treffen stattfindet.  Das, was du siehst oder fühlst, kann unterschiedlich stark sein. Einige Menschen hören sofort etwas, eine Stimme oder ein Geräusch - andere hingegen haben mehr optische Wahrnehmungen und ebenso gibt es Klienten die beides gleich gut wahrnehmen. Wie der Verstorbene auftritt, ist ebenfalls absolut different. Vielleicht hat er ein Aussehen, was du kennst, aber es kann auch nur ein Energieball sein, der leuchtet. Wie dem auch sei, ab dem Zeitpunkt, wo ein Kontakt sich anbahnt, kann der Klient etwas fühlen. Denn hier geht es stark um die Herzenergie und die Liebe, die wie ein Transponder dient um die Kommunikation herzustellen. Also sind es meistens Gefühle der Liebe, der Sehnsucht oder der Freude, die dem Klienten gewahr werden. Das kann teilweise so stark sein, dass man sofort anfängt zu weinen.

Wie spricht man mit einem Verstorbenen?
Da du ohnehin in Hypnose bist und mental unterwegs bist, wird auf dieser Basis auch kommuniziert - mit Gedanken, die ausgesendet werden. Ich unterstütze ich dabei, wie du das am besten machst.

Kann man den Verstorbenen anfassen oder berühren?
Wir sind uns im klaren darüber, dass es sich um nicht mehr lebende Person handelt, die du wahrnimmst und vielleicht auch siehst. Es ist also nichts materielles was du anfassen kannst. Aber vielleicht kannst du in der Szenerie  der virtuellen Figur in der Hypnose zum Beispiel die Hand reichen oder eine Umarmung zu geben. Ob das gelingt, hängt vom Einzelfall ab. Aber wenn es so weit kommt, ist das häufig mit überwältigenden Gefühlen verbunden. Die können so intensiv sein, als würde man die Begegnung real erleben.

Wie kann ich sicher sein, dass ich mir das alles nicht einbilde?
Es gibt keine Garantie für nichts in der spirituellen Arbeit. Aber ich gebe mein bestens um dir die grösstmögliche Sicherheit zu übermitteln, damit du nicht in eine Phase gerätst, in dem dein Wunsch zu r Vision wird. Wir alle haben Erwartungen, wenn wir mit einem lieben Angehörigen kommunizieren wollen. Und natürlich hoffen wir nur das beste vom Besten zu hören. Wir haben insgeheime Wünsche, was der Verstorbene zu uns sagen würde, wenn wir denn die Gelegenheit dazu hätten.  Es ist unser Ego, was uns verleiten lässt, Dinge wahrzunehmen, die nicht da sind oder Sachen zu hören, die niemand gesagt hat. Deshalb bin ich mit dir auf dieser Reise und sorge dafür, dass du bei dir bleibst und helfe dir dabei, die Informationen zu verwerten, die nicht aus deinem Ego stammen.